Presse

Metropolregion - Benzationell

12.09.2011
Metropolregion_Benzationell
Rhein- Neckar-Zeitung Nr 211 09 / 2011

Mannheim. Die Stars des Abends knackten, dröhnten, quietschten , ploppten, hupten und zischten. 80 Automobile stahlen damit den Söhnen Mannheims und dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freibrug die Show -  was die Musiker allerdings locker wegsteckten und anstandslos akzeptierten. Denn sie alle waren schließlich, ebenso wie das SWR Vokalensemble Stuttgart, der Kinderchor der Staatsoper Stuttgart und nicht zuletzt 120 Jugendliche, die die 80 Autos spielten, Teil eines Ereignisses wie es weder Mannheim noch das ganze Land je erlebt hat. Ein Besucher brachte es beim Heimwegkalauern, aber mit Blick auf den Auto-Pionier Carl Benz treffend auf den Punkt: "Das war benzationell!". In der Tat: Diese "autosymphonic", mit der der Höhepunkt und der Abschluss des baden-württenbergischen "Automobilsommers" und damit der 125. Geburtstag des Automobils gefeiert wurden, war ein sensationelles Spektakel. Und auch wenn am Ende über die Musik aus der Feder des Heidelberger Komponisten Marios Joannou Elia heftig diskutiert wurde: Die meisten der rund 20 000 Zuschauer und Zuhörer fanden es als Gesamtkunstwerk oder "Event" super - wie auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann an der Spitze zahlloser Ehrengäste. " Es war ein grandioses Ereignis, wie ich es so noch nie gesehen habe", sagte er, und da hat Mannheim einfach alles getoppt." Ein Kompliment das man gerne hörte in der Stadt, in der eine Woche lang rund um den Wasserturm ziemlich chaotische Verkehrsverhältnisse geherrscht hatten während der Aufbauarbeiten für die "autosymphonic". Das alles aber war es wert: darüber waren sich hinterher alle Besucher einig.

Was sie mitten im Herzen der City erlebten, war ein Rausch aus Musik, Licht, Lasern und Bildern. Letzere hatte hatte der Multimediakünstler Horst Hamann geschaffen: Mit faszinierenden Projektionen auf insgesamt 600 Quadratmetern LED Leinwänden sowie den um den Friedrichsplatz gelegenen Häusern, die ebenfalls als Projektionsflächen dienten. Der Wasserturm wurde wiederholt in den faszinierendsten Farben getaucht, während die durch den Nachthimmel huschenden Laserstrahlen sekundenbruchteil-genau auf die Musik abgestimmt waren. Diese allerdings war dann schon stellenweise etwas gewöhnungsbedürftig und stellte relativ hohe Ansprüche an die normalen Hörgewohnheiten der meisten Besucher. Atmosphärisch dichte, aber oft schwere und eher weniger melodiöse Klang-Einheiten, die sich dann im Laufe der Zeit doch noch zu einem verständlichen Ganzen zusammenfügten. Höhepunkte waren immer wieder die insgesamt 800 verschiedenen Autoklänge, die der Komponist in sein Werk eingebunden hat und die korrespondierend zu den sinfonischen Intrumenten gespielt wurden:;Zuschlagende Autotüren, quietschende Scheibenwischer oder mit Trommelstöcken bearbeitete Felgen fügten alles zusammen zu einem Hör-Erlebnis der ganz eigenen Art. Zum Abschluss dann ein orchestrales Crescendo, gepaart mit sich steigerndem Motorenlärm und einem Wasserturm dessen Konturen mit Laserstrahlen nachgezogen wurden: Mitreißendes Finale einer Multimedia-Show, wie sie des 125. Automobil-Geburtstags würdig war.

Ganzen Artikel herunterladen

Weitere Meldungen

FdL2019_FAZ_1
Presse
Fête des Lumières - Lyon 2019
12.12.2019
WASSERLEUCHTEN handelt von der Kraft, dem Klang und der Poesie des Wassers. Als virtuelles Hochwasser schafft WASSERLEUCHTEN ein kollektives, von Wind und Regen geprägtes Erlebnis, um die Bedeutung des Wassers zu teilen […]
Gruga
Presse
90 Jahre Grugapark am 16.+17.08.2019
17.08.2019
[…]
Scan_Dubai
Presse
Actros & Arocs Präsentation in Dubai
16.07.2018
tarm Showlaser inszeniert Mercedes LKW Präsentation […]
SR07_2018
Presse
Stage Report Dubai Mercedes Laserperformance
12.07.2018
[…]
Zurück zur Übersicht

Newsletter Anmeldung

* Eingabe erforderlich

Aktuelle Broschüre 2021